FAQ zur Weinprobe:

Wie kann ich eine Weinprobe bestellen?
Sie melden sich bei mir per Telefon oder per Mail und vereinbaren einen Termin.

Wie ist der Ablauf einer Weinprobe?

Nach vorheriger gemeinsamer Absprache der Weine bringe ich diese am Tag der Weinprobe gekühlt mit.
Vorstellung meiner Person, Bekanntgabe der zur Weinprobe präsentierten Weine mittels einer Weinliste,
Erläuterungen und Wissenswertes über die Pfalz, genaue Herkunft der Weine,
Erklärungen zu den vorgestellten Rebsorten, Ausrichtung und Analysedaten der vorgestellten Weine,
gemeinsame Verkostung der Weine.

Was kostet eine Weinprobe?
Im Regelfall werden die Weine nach Listenpreis verrechnet, sofern keine Sonderleistungen vereinbahrt wurden.
Pro Person kann das ca. € 10,- bei ca. 12 verschiedenen Proben ( je nach Qualität des Weines) betragen.
Alle mitgebrachten Weine verbleiben nach der Probe beim Veranstalter.

Wieviele Personen können an einer Weinprobe teilnehmen?
Es können bis zu 12 Personen an einer Weinprobe teilnehmen, bei mehr Personen muss
dann mit 2 Flaschen Wein pro Rebsorte kalkuliert werden.
Nach meiner Erfahrung ist aber eine Gruppe größer 12 Personen eher nicht zu empfehlen.

Wo findet die Weinprobe statt?
Die Weinprobe kann bei Ihnen oder bei mir stattfinden.
Momentan muss ich aber bei einer Weinprobe in meinem Haus die Kosten für eine Schankerlaubnis weiterberechnen.

Was können Sie vorbereiten?
Zu einer Weinprobe machen sich am Besten Brot und Käse,
zusätzlich können auch verschiedene Dips gereicht werden.
Salzgebäck oder Salzkekse neutralisieren nicht den Geschmack,
aber bekanntlicherweise saugen diese doch etwas Wein auf.

Rot- und Weißweingläser können gerne bereitgestellt werden,
können aber auch von mir mitgebracht werden.

Wieviele Flaschen einer Rebsorte muss ich abnehmen, wenn mir ein Wein schmeckt?
Die Mindestabnahme liegt bei 1 Flasche.